FOrlesen!

Fortbildungsreihe „FOrlesen!“

Die Leseförderung steht im Landkreis Forchheim im besonderen Fokus des Bildungsbüros.

Die 1. Bildungskonferenz der Bildungsregion Landkreis Forchheim stand deshalb unter dem Motto „Lesen“ und brachte mehr als 130 Engagierte und Interessierte – darunter über 30 ehrenamtliche Lesepaten – zusammen.

Aufgrund der großen Resonanz bot das Bildungsbüro daher allen Interessierten im Frühjahr/Sommer 2018 eine Fortbildungsreihe rund um die Leseförderung an.

 

Auf vielfachen Wunsch wurden die Workshops der Bildungskonferenz erneut angeboten und konnten nun nacheinander besucht werden. Damit wurde die Bildungsgrundlage unserer Kinder im Rahmen von Lesestunden und Projekten weiterhin gefördert. Gleichzeitig wollten wir so das ehrenamtliche Engagement von Lesepaten und Büchereimitarbeitern unterstützen und anerkennen.

Großer Erfolg der Fortbildungsreihe „FOrlesen“.

Der Auftakt der Fortbildungsreihe fand am 20. April im Schulzentrum Gräfenberg statt. Nach der Begrüßung durch Landrat Dr. Hermann Ulm gaben erfahrene Dozenten der Akademie für Ganztagsschulpädagogik (AfG) Tipps zur Auswahl der Lektüre und zur Gestaltung von Lesestunden mit Kindern. Die Veranstaltung war Teil einer ganztägigen Fortbildung im Zusammenhang mit dem etablierten Leseförderprogramm fun-reader der Offenen Ganztagsschule Gräfenberg.....weiterlesen (pdf)

IMG_1869 IMG_2224 IMG_2378 IMG_2440

 


Weitere Information zu FOrlesen II:

Derzeit wird das Projekt "FOrlesen" zusammen mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg an den Grundschulen im Landkreis Forchheim fortgesetzt. Nähere Informationen (Dokumentation) erhalten Sie im Herbst/Winter 2018.

Einladungsflyer  

Anmeldeformular

Detaillierte Workshopbeschreibung

Flyer Auftaktveranstaltung (AfG)


Weitere Aktivitäten im Rahmen der Leseförderung

Bereits seit 2016 fördert das Bildungsbüro Lesepatenschaften an Kindertageseinrichtungen durch die Bereitstellung von Lesekoffern mit altersgerechter Literatur. An mehr als der Hälfte der Kindertageseinrichtungen sind inzwischen ehrenamtliche Lesepaten im Einsatz.

Im Kooperationsprojekt „FOrlesen!“ mit der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg haben sich Studenten der Buchwissenschaft mit diesen Lesepaten an Kindertageseinrichtungen beschäftigt und die Ergebnisse ihrer Untersuchung bei der 1. Bildungskonferenz am 23. September 2017 vorgestellt

(Zusammenfassung der Ergebnisse aus Projektphase 1).

Im Wintersemester 2017/18 wurden in einer zweiten Projektphase die Grundschulen im Landkreis zu ihrer Mediennutzung und zur Leseförderung (z.B. durch Lesepaten) befragt. Die Projektleitung hat jeweils Dr. Volker Titel, Institut für Buchwissenschaft an der FAU Erlangen.