Logo der Bildungsregion Forchheim

Menü

Leben und Lernen in Eggolsheim - ein Bildungsbericht für die Gemeinde

Vierter Bildungsbericht auf Gemeindeebene erschienen


Leben und Lernen in Eggolsheim

Als vierte Kommune im Landkreis Forchheim hat der Markt Eggolsheim am Projekt „Bildungsmonitoring und Bildungsmanagement auf Gemeindeebene“ des Bildungsbüros im Landratsamt teilgenommen. Als sichtbares Ergebnis des Prozesses und als Arbeitsgrundlage für die weitere Gestaltung der lokalen Bildungspolitik wurde nun die Broschüre „Leben und Lernen in Eggolsheim“ veröffentlicht. Sie enthält einerseits eine Übersicht über die Bestandteile und Trends der lokalen Bildungslandschaft (z.B. Kindergärten, Schulen, außerschulische Angebote für alle Altersgruppen) – quasi einen eigenen Bildungsbericht für die Marktgemeinde.

Andererseits werden die Ergebnisse aus den beiden Bildungskonferenzen im Januar 2020 und Mai 2022 zusammengefasst. Die Teilnehmerinnen und -teilnehmer hatten jeweils vielfältige Anregungen zur Weiterentwicklung und Ergänzung der bestehenden Strukturen geäußert, die von der Marktverwaltung aufgenommen und zum Teil bereits umgesetzt wurden. Beispielsweise wurde ein Bürgerbus angeschafft, um die Mobilität zwischen den Ortsteilen und damit die Erreichbarkeit von Bildungsstätten und -veranstaltungen zu verbessern.

Pressebild

Bildrechte: Fotogruppe Eggolsheim. 

Im September 2022 konnte die Broschüre endlich druckfrisch den Marktgemeinderäten übergeben werden und kann auch im Internet von der Homepage der Marktgemeinde Eggolsheim sowie der Bildungsregion Forchheim als PDF heruntergeladen werden

Bürgermeister Claus Schwarzmann bezeichnet den Bericht als „gelungenen Überblick über die vielfältigen Bildungsgelegenheiten im Markt Eggolsheim. Er zeigt auf, wie vernetzt wir bereits sind, aber auch, wo wir noch wachsen können. Dafür sind wir dankbar, denn der Lern- und Entwicklungsprozess einer Kommune aller beteiligten Akteure darf nie abgeschlossen sein. Lebenslanges Lernen gilt für alle, ob ganz persönlich oder für die ganze Gemeinde.“

Julia Schilling und Martin Haendl aus dem Bildungsbüro freuen sich, „dass in Eggolsheim der Wille und die Voraussetzungen bestehen, die Bildungslandschaft gemeinsam weiter zu entwickeln. Eggolsheim ist bereits gut aufgestellt, wie der Bildungsbericht eindrucksvoll zeigt. Wir sind stolz, so engagierte und vorausschauende Gemeinden in unserem Landkreis zu haben und sind gerne bereit den Prozess weiter zu begleiten.“

Der Bericht ist der vierte seiner Art im Landkreis Forchheim. Was ihn aber besonders macht und von allen anderen unterscheidet sind die Fotos. Die Fotogruppe Eggolsheim bestehend aus Jugendlichen im Alter von 9 bis 20 Jahren, hat unter Leitung von Thorsten Lehmann und Teresa Borek den Bildungsbericht illustriert. Gemeinsam hat man sich hier über mehrere Monate Gedanken gemacht, welche Orte oder Situationen fotografiert werden sollten und was bei der Motivauswahl wichtig ist. Tim (12) aus der Fotogruppe meinte hierzu: „Besonders Spaß am Fotografieren macht mir das Spiel mit dem Licht. Ich fotografiere gern, um schöne Szenen und Stimmungen einzufangen.“ Beim fotografischen Umsetzen des Bildungsberichtes sind zahlreiche künstlerisch interessante und sehenswerte Bilder entstanden.

Wichtig ist, dass der Bericht nicht als reine Momentaufnahme verstanden wird, sondern als Arbeitsgrundlage für die Kommunalverwaltung und für alle beteiligten Akteure. Dies werden Martin Haendl und Julia Schilling bei der Sitzung im Marktgemeinderat am 25. Oktober noch einmal ausführlich erläutern. Dann besteht auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und über den ein oder anderen Punkt zu diskutieren und damit den ersten Schritt zu machen, den Dialog über die Bildungslandschaft in Eggolsheim fortzusetzen.






 Archiv

Top 105