Aktuelles
Lesen ist eine Schlüsselkompetenz

Kultusminister Michael Piazolo will junge Menschen zum Lesen motivieren und löst für Schülerinnen und Schüler in Münchner Buchhandlung Gutscheine für das Welttagsbuch "Abenteuer in der Megaworld" ein

 

MÜNCHEN. „Es ist sehr wichtig, unsere jungen Menschen zum Lesen zu motivieren – sei es mit Leseabenden an Schulen oder Aktionen wie dem ‚Welttag des Buches‘. Lesen eröffnet uns den Zugang zu einer Fülle von Informationen und Wissen. Lesen ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben, gerade in der modernen, digitalen und vernetzten Studien- und Berufswelt.“, betonte Kultusminister Michael Piazolo in München.

 

Im Rahmen des „Welttags des Buches“ und der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ hat er heute in der Buchhandlung „Ebba von Oertzen“ für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Mittelschule Walliser Straße Buchgutscheine für das Welttagsbuch „Abenteuer in der Megaworld“ eingelöst. Ziel der Aktion ist es, Kindern, die noch nicht gut Deutsch sprechen, sprachliche Probleme haben oder nicht gerne lesen, Lesespaß zu vermitteln und den Zugang zum Lesen zu öffnen. Der Romantext ist zu diesem Zweck durch einen 32-seitigen Comic des Illustrators Timo Grubing erweitert, der sich auch gut für den inklusiven Unterricht und den Einsatz in Integrations-, Förder- und Willkommensklassen eignet.

 

Der Leseförderung kommt an Bayerns Schulen eine wichtige Rolle zu. Kultusminister Prof. Dr. Piazolo bedankte sich bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die durch ihr nachhaltiges Engagement in der Leseförderung den Kindern und Jugendlichen in Zusammenarbeit mit den Familien zuhause sowie den Buchhandlungen vor Ort Lust am Lesen vermitteln. Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V., ergänzt: „Die Aktion ‚Ich schenk dir eine Geschichte‘ ist nur durch den unermüdlichen Einsatz der vielen Buchhändlerinnen und Buchhändler möglich. Sie schenken alleine in Bayern rund 190.000 Kindern der 4. und 5. Klasse das Welttagsbuch und geben ihre Begeisterung für Geschichten und das Lesen weiter. Aber nicht allein bei dieser Aktion, sondern das ganze Jahr über leisten Buchhandlungen sowie Verlage einen bewundernswerten Beitrag für die Leseförderung. In diesem Zusammenhang gilt der Verlagsgruppe Random House für ihre Initiative und zentrale Rolle bei der Realisierung der Aktion ‚Ich schenk dir eine Geschichte‘ ein besonderer Dank.“

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.welttag-des-buches.de






 Corona-Schlaf in der Lias-Grube vorbei für 2020!

Lange Zeit war es sehr ruhig um die Umweltstation Lias-Grube. Keine Kindergruppen auf der Veranstaltungswiese, das Weidenlabyrinth unberührt, die Nestschaukel statt von Kinderhand vom Wind bewegt. Doch nun hört man wieder neben dem Kreischen des Bussards und dem Gezwitscher von Amsel, Meise und Co wieder andere Geräusche: das Lachen von Familien, das Zuschnappen von Becherlupen, und das begeisterte Quietschen von Kindern, die einen Grashüpfer mit der Dosenlupe eingefangen haben. Die Umweltstation Lias-Grube hat ihren Corona-Dornröschenschlaf beendet und ist wieder geöffnet, wenn auch durch Corona ein wenig eingeschränkt.

Nach mehr als fünf Monaten Zwangspause ist es ab sofort wieder möglich, Kindergeburtstage, Führungen und Veranstaltungen für geschlossene Gruppen zu buchen. Aufgrund der notwendigen Abstands- und Hygieneregeln hat das Themenangebot verändert. Aber für alle großen und kleinen Naturliebhaber sind weiterhin die klassischen Themen wie z.B. Wald- und Wiesen-Erlebnis, Lehmmatschen, Kräuterhexe, und Fledermaus mit viel Spiel und Spaß buchbar. Auch die Seminarräume und Hütten stehen wieder für Übernachtungen, Tagungen und Feiern mit entsprechendem Hygienekonzept coronagerecht zur Verfügung.

Da es sich abzeichnet, dass wir wohl weiter mit Corona leben müssen, habe sich auch die Projektangebote der Umweltstation für Schulen und Kitas ein wenig verändert. Weiterlesen...



Bezirkstagspräsident Henry Schramm besucht Landkreis Forchheim

(Quelle:LandratsamtForchheim)
Bezirkstagspräsident Henry Schramm besuchte zusammen mit den örtlichen Bezirksräten Dr. Ulrich Schürr und Manfred Hümmer den Landkreis Forchheim.
Auf dem Programm standen die Sternwarte am Feuerstein und der Wildpark Hundshaupten.


Neben wissenschaftlicher Himmelsbeobachtung können interessierte Besucher in der Sternwarte viel über das Universum, die Raumfahrt, Sterne und Planeten erfahren. „Forscher aus der ganzen Welt besuchen die Sternwarte", erzählt der Vorsitzende des Sternwartevereins Dr. Frank Fleischmann. Wir liefern Messergebnisse zu Gasnebeln und Sternexplosionen und stehen in regem Austausch mit etlichen Universitäten, unter anderem auch der Harvard Universität in den USA.
Schüler und Studenten können auch die technischen Einrichtungen und Teleskope nutzen, Projekte wie der Jungforschertag oder die Kinder-Uni können dort verwirklicht werden.
Die Vertreter des Bezirks zeigten sich beeindruckt von dieser einzigartigen Einrichtung sowohl für die Wissenschaft als auch für die Bildungsregion Oberfranken. Die weitere Entwicklung der Sternwarte war im Anschluss Inhalt einer intensiven gemeinsamen Diskussion. Es gilt jetzt, die Sternwarte Feuerstein auf solider finanzieller Basis in die Zukunft zu führen und mit dem Freistaat Bayern zu sprechen.
Weiterlesen...


Änderungen beim Schüler- und Meister-BAföG zum 1. August 2020

 

Sowohl im Schüler-BAföG als auch bei der Aufstiegsfortbildung (AFBG/“Meister-BAföG“) treten zum 1. August 2020 Gesetzesänderungen in Kraft, die sich auf Fördermodalitäten und –höhe beziehen.

 

Beim Schüler-BAföG bedeutete die Gesetzesänderung vom 1. August 2019 eine stufenweise Erhöhung der Bedarfsätze und Einkommensfreibeträge. Die nächste Erhöhung findet nun zum 1. August 2020 statt.

 

Die Gesetzesänderung im Meister-BAföG bringt mehrere Neuerungen
mit sich, z. B.:

  • die Unterhaltsförderung für Vollzeitgeförderte wird zu einem Vollzuschuss (100 Prozent) ausgebaut (vormals 40 Prozent Zuschuss und 60 Prozent Darlehen)

  • der Zuschussanteil für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren wird von 40 auf 50 Prozent erhöht

  • der Darlehenserlass bei bestandener Fortbildung steigt von 40 auf 50 Prozent

  • bei Unternehmensgründung bzw. –übernahme und dauerhafter Neubeschäftigung mindestens eines Azubis bzw. eines Vollzeitbeschäftigten erfolgt ein vollständiger Erlass der Darlehensschuld (Auskünfte erteilt die KfW-Bank)

 

Die Antragsunterlagen und weitere Infos zum BAföG finden Sie unter www.bafög.de.

Die Antragsunterlagen und weitere Infos zum AFBG finden Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de.

 

Bei Fragen und für Beratungen können Sie sich gerne an das Amt für Ausbildungsförderung des Landratsamtes Forchheim, Sachbearbeiterin Frau Wagner, Tel.: 09191/86-2403 wenden.

Aufgrund der aktuellen Umstände bitten wir von persönlichen Vorsprachen Abstand zu nehmen.

Abweichend von den bisherigen Programmplanungen hat der Kreisjugendring Forchheim aufgrund der Corona-Pandemie ein neues Sommerferienprogramm entwickelt.

Weitere Informationen finden Sie hier und auf www.kjr-forchheim.de.

Die Online-Anmeldung ist ab dem 2. Juli 2020, 18.00 Uhr möglich.

Anmeldeschluss für die erste Woche des Sommerferienprogramms ist am 19.07.2020.

Darüber hinaus hat der Bayerische Jugendring (BJR) gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus ein Sonderprogramm zur Förderung von Ferienangeboten aufgelegt. Antragsberechtigt sind  neben den Jugendorganisationen des BJR auch Kooperationspartner der schulischen
Ganztagsangebote und der Mittagsbetreuungen sowie freie und öffentliche Träger der Jugendhilfe. Details zur Antragstellung finden Sie hier (PDF Kreisjugendring) sowie auf
https://www.bjr.de/service/ferienportal.html 

Bei Fragen stehen Frau Stefanie Schmitt (Tel.: 09191/7388-44 bzw. stefanie.schmitt@kjr-forchheim.de) und Ursula Albuschkat (Tel.: 09191/7388-11 bzw. ursula.albuschkat@kjr-forchheim.de) gerne unter den genannten Kontaktdaten zur Verfügung.



In der
Umweltstation Lias-Grube sind ab sofort wieder umweltpädagogische Veranstaltungen für Kitas und Kindergeburtstage möglich. Details zu den Kosten und Rahmenbedingungen (inkl. Abstands- und Hygieneregeln) finden Sie hier


Stiftung Medienpädagogik Bayern veröffentlicht neue Film-Clips zum Thema Urheberrecht und Film-Clips in barrierefreien Fassungen

Als Einführung in ein Thema oder zur Visualisierung von komplexen Sachverhalten – mit kurzen Film-Clips lassen sich viele Inhalte einfach und anschaulich vermitteln. Die gemeinnützige Stiftung Medienpädagogik Bayern der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) stellt ab sofort drei neue Clips für Grund- und weiterführende Schulen zum Thema Urheberrecht zur Verfügung.
Die kurzen Geschichten können zum Einstieg in medienpädagogische Themen oder in die Unterrichtseinheiten des Medienführerscheins Bayern genutzt werden. Zudem werden erstmals barrierefreie Fassungen mit Untertitel und Audiodeskription zu insgesamt 14 bestehenden Film-Clips des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zu Themen wie Werbung oder Kommunikation im Netz veröffentlicht. Die neuen Angebote können ab heute unter
www.medienfuehrerschein.bayern kostenfrei genutzt und heruntergeladen werden.

Sie stehen auch auf der Online-Plattform mebis zur Verfügung. Finanziert wird die Entwicklung und Produktion der neuen Film-Clips sowie der barrierefreien Fassungen vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Weiterlesen...


30-Millionen-Rettungsschirm für Erwachsenenbildung –
Volkshochschulen können wieder öffnen - Kultusminister Michael Piazolo: „Erwachsenenbildung ist wichtig für unsere Gesellschaft"


MÜNCHEN. Volkshochschulen und andere Einrichtungen der Erwachsenenbildung können unter Wahrung der vorgeschriebenen Hygieneregelungen ab dem 30. Mai teilweise wieder öffnen. Der Ministerrat hat einer entsprechenden Vorlage des Kultusministeriums zugestimmt. Kultusminister Michael Piazolo begrüßt diesen Beschluss ausdrücklich: „Im Zuge der behutsamen Öffnung der Schulen war es mir ein großes Anliegen, auch den Volkshochschulen und anderen Einrichtungen der Erwachsenenbildung die Wiederaufnahme des Betriebs zu ermöglichen.

 

Die Erwachsenenbildung ist wichtig für unsere Gesellschaft. Gerade in Zeiten der Pandemie kommt der Erwachsenenbildung große Bedeutung zu.“ Zusätzlich wurde ein Rettungsschirm von 30 Millionen Euro für die Einrichtungen der Erwachsenenbildung und für dort tätige Solo-Selbstständige bewilligt. „Gerade für die Dozenten, die oft mit großem persönlichen Einsatz in der Erwachsenenbildung tätig sind, ist das ein wichtiges Signal: Wir nehmen sie wahr und helfen. Denn wir wissen, dass für viele der Solo-Selbstständigen die Situation wirtschaftlich außerordentlich schwierig ist“, so Piazolo.


Bayerisches Staatsministerium für

Unterricht und Kultus

Pressestelle

 


Gezeichnet von Theresia Schilling, 4. Klasse 

Gutes Homeschooling in Corona-Zeiten – wie kann das gehen?


Seit Mitte März ging in den Schulen nichts mehr – leere Klassenzimmer und Stille statt Unterricht und Trubel prägen seither das Bild. Und auch wenn jetzt erste Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen wieder in die Schulen gehen: Homeschooling gehört für die meisten Kinder und Jugendlichen weiterhin zum Alltag. Für sie und für die Schulen und Lehrkräfte ist diese Situation zweifellos eine Herausforderung.

Wie kann dieses ›Distance Learning‹ am besten organisiert werden? Welche Medien sollen wie genutzt werden? In einem Buch über Medienbildung und Literacy, das der Landkreis Forchheim demnächst in Kooperation mit der Universität Erlangen-Nürnberg und der Akademie für Ganztagsschulpädagogik veröffentlicht, gibt es ein Kapitel zu dieser Frage, das hier/strong>
vorab zu lesen ist.



Pack mer´s Wiedereröffnung am Montag, 04. Mai 2020


Am Montag, 04. Mai 2020 öffnet der Pack mer´s Gebrauchtwarenhof seine Pforten unter Einschränkungen wieder.
Beim Einkauf muss ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
Es herrscht Maskenpflicht. Ein Betreten des Gebrauchtwarenhofes ohne Gesichtsmaske ist nicht gestattet.
Vermeiden Sie bitte während des Einkaufes Gruppenbildungen.
Auf unsere Themenbezogenen Samstage werden wir bis auf weiteres verzichten.
Ansonsten finden Sie neben unserem üblichen Sortiment ein großes Angebot an Gartenmöbeln und Dekoartikeln.

Das Pack mer´s Team freut sich auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten:
Täglich Montag bis Freitag durchgehend von 09.00 bis 18.00 Uhr.

Pack mer´s gGmbH
Haidfeldstr. 6
91301 Forchheim
Tel.: 09191-97760; FAX 09191-977629
Email: packmers@t-online.de
www.packmers-im-web.de



Lernvideos zur Prüfungsvorbereitung an den Mittelschulen - BR und Kultusministerium erweitern ihr Bildungsangebot


München. Ab dem 27. April werden in Bayern mehr als 60.000 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen von Mittelschulen an die Schulen zurückkehren. Dort werden sie sich auf die Prüfungen zum qualifizierenden oder mittleren Schulabschluss vorbereiten. Speziell für diesen Kreis erweitern der Bayerische Rundfunk und das Staatsministerium für Unterricht und Kultus ihr digitales Bildungsangebot und stellen auf verschiedenen Plattformen zusätzliche Lernvideos zur Verfügung. Mit den Materialien können wichtige Themen in den Fächern Mathematik und Englisch für die Abschlussprüfungen an der Mittelschule wiederholt und gefestigt werden.

 

In den insgesamt rund 80 Lernvideos erklären erfahrene Lehrkräfte leicht verständlich zentrale fachliche Inhalte anhand von Prüfungsaufgaben vergangener Abschlussjahrgänge. Zudem geben sie Hinweise zum selbständigen Lernen und Weiterarbeiten. Die Schülerinnen und Schüler können in ihrem individuellen Tempo lernen und die Videos bei Bedarf erneut anschauen.

 

In Mathematik werden u. a. Themen wie Strahlensatz und Prozentrechnen, Wachstum und Zerfall, Wahrscheinlichkeit und quadratische Funktionen behandelt. In Englisch stehen Übungen zu Wortschatz und Grammatik, das Schreiben eines Briefs oder einer E-Mail sowie Aufgaben zum Textverständnis im Mittelpunkt. Sie eigenen sich nicht nur zur Prüfungsvorbereitung, sondern können auch allen Schülerinnen und Schülern helfen, ihr Grundlagenwissen aufzufrischen.

 

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo:

 „In Zeiten der Schulschließungen sind kreative Formen des Lernens gefragt. Ich bedanke mich herzlich beim Bayerischen Rundfunk, dass wir zusammen im Bildungsbereich neue Wege gehen. Damit unterstützen wir unsere Mittelschülerinnen und Mittelschüler tatkräftig beim selbstständigen Lernen zuhause. Den diesjährigen Absolventen wünsche ich jetzt schon viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen.“

 

BR-Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik:

„Der Bayerische Rundfunk hat in der Corona-Krise in kürzester Zeit zahlreiche digitale Innovationen gestartet, im kulturellen- wie im Bildungsbereich. Ich freue mich, dass wir nun zusammen mit dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus unser Angebot „Schule daheim" noch erweitern und wünsche allen Schülerinnen und Schülern gutes Lernen mit unseren Angeboten!“

 

 

Die Videos werden sukzessive fertiggestellt und auf diesen Ausspielwegen veröffentlicht:

   

- br.de und BR-Mediathek:

 

alphaLernen.de/mathe

 

und

 

alphaLernen.de/englisch

 

- Youtube-Channel „alpha Lernen“: www.youtube.com/channel/UCYpzPVaXMWCp0C0bHyB_9GQ

 

- mebis mediathek:

 

www.mebis.bayern.de/infoportal/mediathek

 

  

Bildungsangebot „Schule daheim“ für alle Schularten

 

Bereits zu Beginn der Schulschließungen wegen der Corona-Krise hatte der Bayerische Rundfunk in Partnerschaft mit dem Kultusministerium unter dem Motto „Schule daheim“ ein umfangreiches und laufend erweitertes Lernangebot für alle Schularten und Jahrgangsstufen auf ARD-alpha, in der BR Mediathek und mebis bereitgestellt, das weiterhin verfügbar ist und laufend um neue Inhalte ergänzt wird.

 

Bayerisches Staatsministerium für

Unterricht und Kultus

Pressestelle




Änderungen im ÖPNV-Buslinienverkehr ab Montag, 27.04.


Wegen des beginnenden Schulunterrichts für Abschlussklassen aller Schularten gilt ab Montag wieder der Fahrplan an Schultagen.
Ausgenommen sind weiterhin die mit „V68“ oder „V96“ gekennzeichneten letzten Fahrten an Wochenenden.

Es wird darauf hingewiesen, dass ab Montag eine Pflicht zum Tragen von Corona-Schutzmasken für alle ÖPNV-Fahrgäste gilt Masken werden nicht von den Busunternehmen ausgegeben. Die Beförderung ohne geeignete Mund- und Nasenbedeckung ist nicht möglich! Abstände auf den Sitzreihen in den Bussen sind wie vom Vekehrsunternehmen vorgesehen einzuhalten! Anweisungen des Fahrpersonals ist Folge zu leisten!

Weiterlesen (pdf)


So geht es an den Schulen in Bayern weiter

Öffnung der Schulen für Abschlussklassen ab 27. April 2020 und Fortsetzung des „Lernens zuhause“ in den übrigen Jahrgangsstufen: So geht es mit dem Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen nach den Osterferien weiter. Weiterlesen...

Corona: 3D-Drucker der Berufsschule Forchheim produziert Masken

Im Beruflichen Schulzentrum Forchheim ist unlängst eine E-Mail vom Lehrstuhl für Polymerwerkstoffe der Uni Erlangen eingegangen. Dort braucht man jede Menge Behelfsmasken für die Uni-Klinik. Jetzt läuft auch der 3D-Drucker der Forchheimer Schule auf Hochtouren. Weiterlesen...


Neuer Fahrplan für die Abschlussprüfungen FOS/BOS – Start am 18. Juni 2020 - Kultusminister Michael Piazolo: „Faire Bedingungen bei den Abschlussprüfungen“

 

MÜNCHEN. Das Bayerische Kultusministerium verlegt die Abschlussprüfungen an den beruflichen Oberschulen. Sie beginnen nun am 18. Juni statt wie ursprünglich vorgesehen am 25. Mai, sofern der Unterricht in den Abschlussklassen nach den Osterferien wieder aufgenommen werden kann.

 

Kultusminister Piazolo: „Wir haben uns entschlossen, den Terminplan für die Abschlussprüfungen an den beruflichen Oberschulen anzupassen. Mir ist es wichtig, dass auch in dieser Ausnahmesituation faire Bedingungen bei den Abschlussprüfungen sichergestellt werden. Auch die Schülerinnen und Schüler an FOS und BOS sollen ausreichend Vorbereitungszeit bekommen. Mein herzlicher Dank gilt noch einmal ausdrücklich allen Lehrkräften für ihr Engagement und ihre Flexibilität in dieser außergewöhnlichen Lage.“

 

Mit Blick auf den Hochschulzugang ist geplant, die Meldefristen der Stiftung für Hochschulzulassung für bundesweit vergebene Studienplätze entsprechend zu verschieben, ebenso wie die Meldefristen für die örtlichen Zulassungsverfahren an den Hochschulen. „Damit ist eine Verlegung der Abschlussprüfungen auch an FOS und BOS möglich. Die Schülerinnen und Schüler, die dies wollen, sollen zum nächstmöglichen Termin ein Studium antreten können“, so Piazolo.

 

Neuer Terminplan für die Fachabitur- bzw. Abiturprüfungen 2020 an beruflichen Oberschulen:

 

Schriftliche Prüfungen

 

18. Juni 2020: Deutsch

 

19. Juni 2020: Englisch

 

22. Juni 2020: Mathematik

 

23. Juni 2020: Profilfach

 

Ergänzungsprüfung zweite Fremdsprache:

 

24. Juni 2020

 

Gruppenprüfung Englisch:

 

Die mündliche Gruppenprüfung in Englisch kann im Zeitraum vom 18. Mai bis 29. Mai 2020 durchgeführt werden.

 

Das Zeugnisdatum wird auf den 29. Juli 2020 verschoben.

 

Die Nachholtermine für die schriftlichen Fachabitur- bzw. Abiturprüfungen werden wie üblich in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien durchgeführt. 

 

Aufgrund der dynamischen Entwicklung können zusätzliche Anpassungen bei den Abschlussprüfungen 2020 nicht ausgeschlossen werden.

 

In Bayern absolvieren 2020 insgesamt rund 25 000 Schülerinnen und Schüler beruflicher Oberschulen ihre Abschlussprüfungen.

 

Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.km.bayern.de

 

 

 

Abitur 2020 - Prüfungen finden statt - „Faire Bedingungen für Bayerns Abiturientinnen und Abiturienten“

MÜNCHEN. Bayerns Kultusminister Michael Piazolo begrüßt die Entscheidung der Kultusministerkonferenz trotz der aktuellen Schulschließungen die Abiturprüfungen durchzuführen.

Piazolo hatte im Vorfeld entschieden für ein geordnetes Verfahren aller Bundesländer beim Abitur plädiert. „Ich bin sehr froh, dass alle 16 Kultusminister sich heute auf das gemeinsame Ziel verständigt haben, dass die Abiturprüfungen in diesem Schuljahr stattfinden. Wir wollen, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Abschlüsse unter fairen Bedingungen erwerben können. In Bayern haben wir entschieden, den Start der Abiturprüfungen auf den 20. Mai zu verlegen, damit die Schülerinnen und Schüler genügend Vorbereitungszeit haben. Für den Fall, dass dieser Fahrplan aufgrund aktuell noch nicht absehbarer kurzfristiger Entwicklungen nicht eingehalten werden kann, gibt es verschiedene alternative Lösungen. Die möglichen Alternativen muss man abhängig von der weiteren Entwicklung sehr sorgfältig prüfen. Schnellschüsse helfen da nicht weiter. Bayern arbeitet bei dieser Frage mit den anderen Bundesländern eng zusammen.“, erklärt Piazolo.

Aktuelle Informationen finden auf unserer Homepage:

www.km.bayern.de

 

Neuer Fahrplan für den Übertritt
 Übertrittszeugnis am 11. Mai 2020
 
Kultusminister Michael Piazolo: „Anpassung des Übertrittsverfahrens an Ausnahmesituation

MÜNCHEN. Das Bayerische Kultusministerium passt das Übertrittsverfahren für die Viertklässlerinnen und Viertklässler der aktuellen besonderen Ausnahmesituation an.

„Im Zentrum unserer Überlegungen steht, dass unsere Viertklässlerinnen und Viertklässler faire Bedingungen beim Übertritt an die weiterführenden Schulen bekommen. Dazu dient auch eine Anpassung des Übertrittsverfahrens an die aktuelle besondere Ausnahmesituation für Schule und Unterricht“ betont Kultusminister Michael Piazolo.

Der Ministerrat hat heute folgende Rahmenbedingungen beschlossen: Grundlage für das Übertrittszeugnis sind die bis zum 13. März 2020 – dem letzten Schultag vor der Schulschließung – erzielten Noten. Verpflichtende Proben werden mit Rücksicht auf die Schülerinnen und Schüler bis zum Übertrittszeugnis nicht mehr gefordert. Wenn die Schulen am 20. April 2020 wieder öffnen, können die Schülerinnen und Schüler bis zum neu angesetzten Termin für das Übertrittszeugnis am 11. Mai 2020 an weiteren drei freiwilligen Proben teilnehmen. „Die Eltern können entscheiden, ob die Ergebnisse der drei freiwilligen Proben in Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht in die Durchschnittsnote einfließen. Das bedeutet: Jedes Kind kann sich verbessern, keines wird sich verschlechtern“, so Kultusminister Michael Piazolo. Die drei freiwilligen Proben können nur stattfinden, wenn die Schulen wie geplant am 20. April 2020 öffnen.

Die Ausgabe der Übertrittszeugnisse wird vom 4. Mai auf den 11. Mai 2020 verlegt. Damit erhalten die Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrkräfte die notwendige Zeit, nach Ostern zum gewohnten Unterrichtsalltag zurückzukehren. In der ersten Woche nach den Osterferien sollen entsprechend in den 4. Klassen noch keine Proben stattfinden. Mit dem neuen Termin für das Übertrittszeugnis am 11. Mai 2020, der insbesondere wegen der Personalplanungen für das kommende Schuljahr nicht weiter verschoben werden kann, kann die Einschreibung an den weiterführenden Schulen vom 18. bis 22. Mai 2020 stattfinden. Auch der so genannte Probeunterricht, über den die Schülerinnen und Schüler auch noch nach dem Übertrittszeugnis die Eignung für die Realschule oder das Gymnasium nachweisen können, kann noch vor den Pfingstferien vom 26. bis 28. Mai 2020 stattfinden.

Die Übertrittszeugnisse werden verschlankt. Es werden lediglich die Noten der drei Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht ausgewiesen, die Durchschnittsnote einschließlich der Übertrittsempfehlung sowie eine kurze Bemerkung über Lern-, Arbeits- und Sozialverhalten des Kindes. Alle direkt für den Übertritt relevanten Informationen werden also enthalten sein.

„Gemeinsam wollen wir auch in dieser besonderen Ausnahmesituation unsere Schülerinnen und Schülerinnen bestmöglich beim Übertritt in die weiterführende Schule begleiten. Ich bedanke mich bei allen Lehrerinnen und Lehrern für ihre hervorragende pädagogische Arbeit. Mein ganz besonderer Dank gilt auch den Eltern und Familien, die ihre Kinder unterstützen und motivieren“, so Piazolo abschließend.

Im aktuellen Schuljahr 2019/20 stehen an Bayerns Grundschulen rund 108.800 Schülerinnen zum Übertritt an.

 

Aktuelle Informationen zum Übertritt finden sich auf unserer Homepage: www.km.bayern.de

 

 

(Vor-)Lesen, Spielen und Lernen in Zeiten von Corona

Sehr geehrte Damen und Herren, Partner und Freunde,

die aktuelle Situation fordert Flexibilität, Geduld und Einfallsreichtum – nicht nur von uns in der Stiftung Lesen, sondern vor allem von den vielen Eltern, die derzeit ihre Kinder zuhause betreuen. Um diese tatkräftig zu unterstützen, haben wir einen neuen Service-Bereich unter www.stiftunglesen.de eingerichtet. Dort finden Eltern jede Menge digitalen Lesestoff, Bastelideen und Apps für Kinder, um die Tage zuhause mit Geschichten und kreativen Ideen zu füllen. Für Lehrkräfte, die ihre Schülerinnen und Schüler trotz Entfernung mit Lernmaterial versorgen wollen, haben wir verschiedene Impulse sowie Webinare und Tutorials zusammengestellt.

Bleiben Sie gesund!

Mit den besten Grüßen
Ihre Stiftung Lesen

Keine BAföG-Nachteile bei Schulschließungen

Die BAföG-Stelle erreichen derzeit viele Anfragen, ob und unter welchen Bedingungen die bewilligte Ausbildungsförderung weitergezahlt wird.

Grds. gilt, dass den Leistungsbeziehern durch aktuelle Schulschließungen keine Nachteile entstehen sollen.

Weitere Informationen und die Antworten auf die am meisten gestellten Fragen erhalten Sie durch die Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung:

https://www.bmbf.de/files/2020-03-13%20_031%20PM%20BAf%c3%b6G%20Corona.pdf

und auf der Info-Seite des Ministeriums:

https://www.bmbf.de/de/karliczek-keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-11122.html

Bezüglich des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG - Meister-BAföG) gibt es noch keine aktuellen Weisungen.

Quelle: Landratsamt Forchheim, Amt für Schulangelegenheiten


Neuer Fahrplan für Mittelschulen, Realschulen und Wirtschaftsschulen 2020

Abschlussprüfungen um 14 Tage verschoben - Kultusminister Michael Piazolo: „Genügend Zeit für die Schülerinnen und Schüler zur Vorbereitung“


MÜNCHEN. Das Bayerische Kultusministerium verschiebt die Prüfungen für die Mittleren Schulabschlüsse und die besondere Leistungserhebung zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschule um 14 Tage. „Wir wollen genügend Zeit für die Vorbereitung auf die Prüfungen geben. Im Zentrum unserer Überlegungen stehen die Belange unserer Schülerinnen und Schüler. Alle sollen faire Bedingungen für ihre Abschlussprüfungen bekommen“, betont Kultusminister Michael Piazolo.

Der Termin der Entlassung der Absolventinnen und Absolventen wird auf den letzten Schultag verlegt.

Neuer Terminplan:


Mittelschule

Mittlerer Schulabschluss
Die Prüfungen beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 17. Juni als Prüfungstermin.

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Die Prüfungen beginnen statt am 22. Juni am 6. Juli 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 18. Juni als Prüfungstermin.


Realschule

Die schriftlichen Prüfungen beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020. Die zentralen mündlichen Prüfungen in den Fremdsprachen werden ebenso nach hinten verschoben.


Wirtschaftsschule

Die Prüfungen beginnen statt am 27. April am 11. Mai 2020.


„Es war auch in diesem Fall wichtig für mich, die neuen Prüfungstermine mit Lehrkräften, Eltern, Schülern und Direktoren abzustimmen. In gemeinsamer Anstrengung wollen wir den Absolventinnen und Absolventen auch in dieser Ausnahmesituation bestmögliche Bedingungen für ihre Abschlussprüfungen bieten. Mein herzlicher Dank gilt noch einmal ausdrücklich allen Lehrerinnen und Lehrern für ihren Einsatz und die exzellente Arbeit. Auch die Eltern und die Schülerinnen und Schüler zeigen ein hohes Maß an Flexibilität und Engagement. Dafür bin ich sehr dankbar.“


Aktuelle Informationen zu den neuen Prüfungsterminen finden Sie auf unserer Homepage: www.km.bayern.de
Eine detaillierte Übersicht über die neuen Prüfungstermine finden Sie im Anhang.
*********************************************************
Bayerisches Staatsministerium für
Unterricht und Kultus
Pressestelle
Salvatorstr. 2 - 80333 München
Tel: 089/2186-2106 - Fax: 089/2186-2881
E-Mail: presse@stmuk.bayern.de
www.km.bayern.de

Neuer Fahrplan für das Abitur 2020 –
Prüfungen beginnen am 20. Mai


MÜNCHEN. Das Bayerische Kultusministerium hat entschieden, den Beginn der Abiturprüfungen vom 30. April auf den 20. Mai 2020 zu verlegen. „Trotz der Corona-Krise wollen wir faire Bedingungen für unsere Abiturientinnen und Abiturienten sicherstellen“, erklärt Kultusminister Michael Piazolo. Wegen der Einstellung des Unterrichts bis nach den Osterferien hätten die Schülerinnen und Schüler ohne eine Änderung des Terminplans nicht genügend Vorbereitungszeit. Piazolo weiter: „Wichtig war es mir, die neuen Prüfungstermine mit Lehrkräften, Eltern, Schülern und Direktoren abzustimmen.“

Mit dem neuen Terminplan stellt das Kultusministerium sicher, dass die Schülerinnen und Schüler eine angemessene Vorbereitungszeit auf die Prüfungen erhalten. Ebenso gewinnt man auf diese Weise ausreichend Zeit für ausstehende Leistungsnachweise im Vorfeld der Abiturprüfungen. Weiterlesen.....

Ferienprogrammangebote in der Umweltstation Lias-Grube

Themenliste Osterferien für Veranstaltungen
in der Umweltstation Lias-Grube


Themen für Pfingst- und Sommerferienprogramme
in der Umweltstation Lias-Grube


 Themen für Pfingst- und Sommerferienprogramme
bei Ihnen vor Ort





Neue BAföG-Regelungen:
ab morgen mehr Unterstützung für Schüler und Studenten

 

Wissenschaftsminister Bernd Sibler begrüßt neues BAföG-Paket – „BAfög-Maßnahmen machen junge Menschen weitestgehend unabhängig vom eigenen Einkommen und der finanziellen Lage ihrer Eltern“

 

MÜNCHEN. Ab morgen bekommen junge Menschen in ihrer Ausbildung mehr finanzielle Unterstützung vom Staat. Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler betonte anlässlich des Inkrafttretens der neuen BAföG-Regelungen: „Ich freue mich mit unseren Studentinnen und Studenten sowie Schülerinnen und Schülern über dieses BAföG-Paket, das die Unterstützung für sie merklich ausbaut! Gerade für diejenigen, die in den Ballungsgebieten studieren und höhere Mieten schultern müssen, kann zum Beispiel der erhöhte Wohnzuschlag weitere Entlastung bringen. Denn unser Ziel muss es sein, dass sich unsere jungen Talente noch stärker auf ihre Ausbildung bzw. ihr Studium konzentrieren können und weniger auf das Geldverdienen. Diesem Ziel wird mit der kräftigen Erhöhung der Bedarfssätze Rechnung getragen.“

 

Höhere Leistungen und Vermögensfreibeträge

Weiterlesen..(pdf)

 

 




Broschüre als Download (pdf):

 

Internetplattform
Familienbildung im Landkreis Forchheim
 jetzt online!